Liebe Billardspielerinnen und Billardspieler in Oberösterreich,

dieses Jahr hat für unseren Sport nicht viel Positives zu bieten gehabt – wir konnten nicht alle Landesmeisterschaften spielen, wir konnten die Mannschaftsbewerbe (Ligen und Cup) nicht beenden bzw. austragen – ein Jahr zum Vergessen!

Umso mehr hoffen wir auf 2021. Der Silberstreif am Horizont ist die Möglichkeit, das Schreckgespenst CORONA effektiv bekämpfen oder eindämmen zu können. Noch ist ungewiss wie in den höheren Gremien entschieden wird, ob eine Impfung, eine überstandene Erkrankung oder ein negativer Schnelltest oder vielleicht nichts von alledem notwendig sein wird, um an Sportveranstaltungen der Amateursportverbände (indoor) teilnehmen zu können… Leider können wir weiterhin nur hoffen und können derzeit nur mutmaßen.

Der ÖPBV rüstet sich mit 2 Terminkalendern – einem ab März und einem ab Mai – wobei der Start ab Mai wahrscheinlicher ist. Sollten wir schon früher wieder in die Vereinslokale können, werden wohl ein paar Trainingsstöße ganz guttun, bevor es wieder los geht. Die lange Abstinenz und Distanz zum Althergebrachten führt auch zu großen Ideen und Verbesserungen- der ÖPBV denkt laut darüber nach, an dem alten System zu rütteln, um es für Lizenz- und Hobbyspieler interessanter zu machen und die Berührungsängste zu minimieren.

Den Landesverbänden wird mehr Freiheit geboten – Ihr dürft gespannt sein auf den Neuen ÖPBV! Sobald hier etwas Vorzeigbares oder Diskutierbares entsteht, werden wir euch zu einer (hoffentlich persönlichen) Präsentation einladen. Trotz unserer Bemühungen euch 2020 einen abwechslungsreichen Spielbetrieb zu ermöglichen, müssen wir rückblickend eingestehen, dass diese Saison- für die Meisten wohl eher zum Abhaken war – bis auf wenige Lichtblicke (ein OÖPBV Sieger beim letzten GP in St. Johann, ein Senior, der das Doppel in der 14/1 LM schafft,…).

Der OÖPBV nimmt das zum Anlass und verzichtet nächste Saison auf die Ligastartgelder und wird die Gebühren für die Spielerlizenz 2021 (zumindest den OÖPBV Anteil) reduzieren.

Wir erinnern auch nochmals an die Möglichkeit die Betriebskosten und andere laufende Kosten der verkorksten Saison auf https://npo-fonds.at einzureichen! Wer das bereits getan hat und die Lizenz- und Ligastartgelder dort berücksichtigt hat, muss nicht neu abrechnen.

Wir hoffen sehr, dass ihr noch ein wenig durchhaltet und wir uns im neuen Jahr bald wieder in den Vereinsräumlichkeiten treffen dürfen.

Für alle, die bis hier gelesen haben: Frohe Weihnachten! – bleibt´s g´sund und kommts gut ins Neue Jahr! – wir sehen uns! Haltet das Queue und die Ohren steif!

Gut Stoß!

Das OÖPBV Präsidium

facebook-square