Home

Termin letzte Ligarunde

Hallo,

der ÖPBV hat Ende Jänner einen aktualisierten Terminkalender herausgegeben.

Dadurch findet die letzte Ligarunde jetzt am 20.05 statt.

Beitrag bereits entsprechend editiert.

Albin

Ligaendrunde 20.5.2017

Wie auch letztes Jahr spielen wir am 20.05.2017 die letzte Ligarunde gemeinsam in Wels im 14/1-Endlos und im Niners. Die Zuteilung der Ligen zu den Lokalen wird unser Ligareferent nach der 13. Runde hier bekanntgeben. Auf Grund der Erfahrungen im letzten Jahr werden wir dieses Mal erst um 11 Uhr beginnen. In beiden Lokalen stehen ja Ausweichtische zur Verfügung, sollte es zu unerwarteten Verzögerungen kommen. Wir freuen uns auf einen harmonischen Jahresabschluss mit Buffet und gemütlichem Ausklang!

Die anschliessende Siegerehrung ALLER Ligen findet Im Niners statt.

6. B-Turnier 8-Ball

Am 19.3.2017 spielen wir im Niners das 6. B-Turnier dieser Saison. Disziplin ist diemal 8-Ball. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

19 03 17 8er

ASKÖ Double Open 2017

Landesmeisterschaft Damen und Senioren 8-Ball

Am Sonntag fanden im Ninersbillard die Landesmeisterschaften der Damen in Kooperation des OÖPBV mit der Steiermark statt.

Es nahmen insgesamt 8 Damen teil. Nach der Vorrunde - die im Round Robin Modus gespielt wurde - befanden sich Christina Bugiel, Maria Evic, Silvia Fischer und Ursula Preisler in den Semifinali. Hier konnte sich Christina Bugiel mit 5:2 gegen Silvia Fischer und Maria Evic mit einem glatten 5:0 gegen Ursula Preisler durchsetzen. Im Finale sicherte sich Christina Bugiel mit 5:3 den Landesmeistertitel gegen Maria Evic. 

Der Rookie-of-the-day dieses Turnieres kommt vom ASKÖ PBC Wels: Debüttantin Astrid Wintersberger schlug sich tapfer und konnte in ihrem ersten Turnier einen Sieg erringen.  

Sieger OO LM Damen 8er

 

Bei den Senioren nahmen dieses Mal 12 Spieler teil: Hier wurde ein 16-er Raster mit Hoffnung gespielt und eine Finalrunde mit 4 Spielern. Trotz des Ausspielziels von 5 in der Vorrunde, 6 in den Halbfinali und 7 im Finale bleib der Zeitplan im Rahmen und bereits um 19:00 Uhr hatte OÖ einen neuen Landesmeister.

Die Vorrunde blieb ohne Überraschungen, und somit standen die favorisierten 4 Spieler in der Finalrunde. Einzig der gesetzte Gerhard Großsteiner musste sich einem stark aufspielenden Thomas Erhartmaier geschlagen geben und blieb auf der Strecke.

Im Semifinale Roland Kiesl gegen Christian Reiter wurde es dann dafür um so spannender: Auf 6 Gewonnene lag Roland Kiesl gegen Christian Reiter mit 5:3 in Führung und verlor dann knappestmöglich mit 6:5. Im zweiten Semifinale hatte Thomas Erhartmaier keine Chance und bekam durch einen souverän agierenden Hermann Zeilermayr mit 6:0 die Maximalstrafe.

Das Finale konnte dann mit 7:5 Christian Reiter für sich entscheiden.

Sieger LM Sen 8er

Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern!

Unser herzlichster Dank geht an Heinz Grabner für die Turnierleitung UND vor allem für die von ihm gebauten Pokale!

Protokoll zur SPOKO-Sitzung vom 18.2.2017



1.) Landesliga in der Saison 2017/18


Nach längerer Diskussion über 3. und 4 Landesliga wurde folgendes abweichend zur letzten Spoko-Sitzung beschlossen ( vor allem aufgrund von Spielerrückmeldungen). Nächste Saison wird in der 2. LL nur mehr 1 Gruppe mit 8 Mannschaften gespielt. Eine 4. Landesliga wird es nicht geben.
Die 3. Landesliga wird aus den restlichen Mannschaften gebildet.

In der Saison 2016/17 werden es aus der 2. Landesliga die beiden Gruppenersten in die 1. LL aufsteigen, Aus der 3. LL wird es einen Aufsteiger geben. 
Aus der 1. LL steigen auf jeden Fall die beiden letzten ab. Sollte es Absteiger aus der Bundesliga geben, steigen die nächstschlechtplatzierten Mannschaften ebenfalls ab.
Aus den Absteigern der 1. LL, dem einen Aufsteiger aus der 3. LL und den bestplatzierten Mannschaften der 2. LL wird eine 2. LL mit 8 Mannschaften gebildet. 
Aus den restlichen Mannschaften aus der 2. LL sowie die der 3. LL sowie eventuellen Neuanmeldungen wird die 3. LL mit entsprechend vielen Gruppen gebildet.

In der 3.LL wird dann mit Playoffrunde gespielt. Als Wertungskriterium gilt zuerst die Platzierung in der Tabelle. Danach wird gereiht wie in der Tabelle.

Auf- und Abstiegsregelung ab der Saision 2017/18:

Der 1. aus der 2.LL ist Fixaufsteiger, der 2. der 2.LL spielt Relegation gegen den letztplatzierten Nichtfixabsteiger der 1. LL. 
Aus der 3.LL steigen 2 Mannschaften in die 2. LL auf.

 

2.) Frage Einspielzeit Landesliga

Die Einspielzeit in der Landesliga ist im Sportreglement eindeutig geregelt. Eine halbe Stunde vor Beginn auf einem Tisch.



3.) Anfrage gefallene 9er bei DryBreak.


Dies ist in den Spielregeln eindeutig geregelt. Bitte lesen !!!!



4.) Bekleidungsordnung


Die Turnierleitung oder Funktionäre sollen bei Turnieren die Spieler auf ihre mangelhafte Bekleidung hinweisen. Bei keiner Verbesserung oder mehrmaligen Vergehen werden Strafen ausgesprochen.
Bei der 3. Strafe wird eine Sperre ausgesprochen.






LM 8-Ball OÖ/STMK Damen und Senioren

8-Ball Landesmeisterschaften 2017

Allgemeine Klasse

Bei wunderschönem Wetter kamen 45 Billardspieler nach Vöcklabruck um den Landesmeister im 8-Ball auszuspielen.
Von den Ranglistenbesten waren bis auf Aslan Cetin alle vertreten.
Die grösste Überraschung der Vorrunde vollbrachte Wagner Markus, der Kiesl Patrick bezwingen konnte, und es dann auch in die Finalkrunde schaffte.
Patrick verlor in der Hoffnungsrunde dann auch noch gegen seinen Vater und musste als 25. die Heimreise antreten.

Direkt für die Finalrunde qualifizierten sich Guttenberger Daniel, Reiter Christian, Aschauer Thomas, Weichhart Markus, Stainko Armin, Pandur Mirzet, Gerhart Markus und Felder Michael.

Über die Hoffnungsrunde kamen noch Schmidinger Stefan, Zeilermayr Hermann, Blacher Bernhard, Wührnschimmel Manuel, Löckher Markus, Versio Harald, Wagner Markus und Kiesl Roland dazu.

Bedingt durch das grosse Teilnehmerfeld startete das Achtelfinale erst um ca. 20.30. Wegen dieser langen Turnierdauer gab Guttenberger Daniel w.o, da er am Montag um 06.00 beim Bundesheer einrücken musste. Mangels anderer Fahrtgelegenheit musste sich Aschauer Thomas anschliessen. Davon profitierten Wagner Markus und Kiesl Roland und kamen kampflos ins Viertelfinale.

Die Viertelfinalpaarungen lauteten:
Wagner Markus- Reiter Christian 4:6
Felder Michael - Gerhart Markus 6:1
Stainko Armin - Wöhrnschimmel Manuel 6:0
Weichhart Markus - Kiesl Roland 6:1

Halbfinale:

Stainko Armin - Weichhart Markus: 3:6
Felder Michael - Reiter Christian: 6:3

Finale:

Felder Michael - Weichhart Markus: 7:4

Wir gratulieren Felder Michael recht herzlich zum Landesmeister.

RASTER

 

C-Turnier - ASKÖ Linz 22.1.2017

Zum 2. C-Turnier der Saison fanden sich 12 Spieler im ASKÖ Linz ein. Gespielt wurde 8-Ball, dabei konnten sich Evic Maria, Granner Gerd, Hackl Thomas, Hangweirer Christian, Possegger Manuel, Ruhm Michael, Sahin Mehmet und Scheuchenstuhl Martin für die letzten 8 qualifizieren.

Von den 8 aufsteigern konnten sich dann Evic, Hackl, Hangweirer und Ruhm ins halbfinale vorkämpfen. Doch im Finale von Hackl und Hangweirer, konnte sich der erfahrene Hackl Thomas durchsetzen.

(c) ASKÖ PBC Linz

C turnier 01 2017 web

5.B-Turnier 2016/17 ASKÖ Linz

Trotz des Schneegestoebers kamen 34 Spieler des oberoesterreichischen Billardverbandes zum 5. B-Turnier im ASKÖ Linz auch wenn das Plakat sich wohl im Weihnachtsrummel verirrt hatte:
Auch die Feiertagsstimmung tat dem Turnier keinen Abbruch und so konnten sich alle auf einen 10-Ball Wettkampf einstimmen.

Die Vorrunde war durch viele Freilose gepraegt was natürlich einem 64er-Raster zum Verdanken war.

Dennoch gab es ein paar freudige Überraschungen:
Versio Harald konnte mit einem Sieg, nach einem 4 zu 2 Rückstand gegen den leicht lädierten 14/1 Staatsmeister Felder Michael beeindrucken.
Auch der Jungspund des ASKÖ Linz, Kollmann Rene, konnte mit einem Sieg gegen den Billardroutinier Zeilermayr Hermann begeistern, was ihm zum direkten Aufstieg verhalf.
Der langjaehrige Präsident des oberoesterreichischen Verbandes Werkhausen Axel sorgte mit einem beeindruckenden Sieg gegen Pandur Mirzet für Furore.

Die Direktaufsteiger waren somit Eisemann Patrick, Guttenberger Markus, Klaus Mario, Krumphuber Stephan, Kollmann Rene, Loeckher Markus, Mayr Dominik und Ring Christian.
Aber auch die Hoffnungsaufsteiger waren mit Aslan Cetin, Bichler Jochen, Felder Michael, Niemetz Peter, Versio Harald, Werkhausen Axel, Woehrnschimmel Manuel und Zeilermayr Hermann stark besetzt.

Die Begegnungen um den 9. Platz wurden hart ausgefochten, man merkte, dass sich keiner der Kontrahenten nur mit einem Aufstieg zufrieden geben wollte und somit kam es zu keinen deutlichen Niederlagen in den ersten Aufstiegsmatches.

Danach sah die Welt schon ganz anders aus: Aslan Cetin konnte Guttenberger Markus in der Viertelfinalpartie mit einem 6 zu 1 bezwingen da dieser noch sichtlich geschafft war vom Kampf gegen Bichler Jochen.
Genauso konnte Mayr Dominik mit seinem Spiel überzeugen und Versio Harald mit einem 6 zu 2 auf den 5. Platz verweisen.
In den anderen Viertelfinalpartien wurde sich hingegen nichts geschenkt. Klaus Mario konnte Eisemann Patrick mit einem 6 zu 4 bezwingen und Niemetz Peter konnte Felder Michael mit einem spannenden 6 zu 5 ins Aus befördern.

Aber Niemetz Peter hatte die Partie gegen Felder Michael anscheinend zu viel Kraft gekostet und somit liess Aslan Cetin im Halbfinale nicht lange mit sich scherzen und beförderte ihn mit einem 6 zu 1 auf die Bank.
Die andere Halbfinalbegegnung war da schon von mehr Spannung geprägt doch der Obmann und Vorzeigespieler des ASKÖ Linz liess sich nicht lumpen und nutzte jede Chance die sich ihm bot eiskalt aus und konnte somit auch den Einzug ins Finale mit einem 6 zu 4 gegen Mayr Dominik besiegeln.

Auch im Finale war klar: Diese Spieler haben sich nicht umsonst den weg ins Finale erkämpft.
Bis zum 4 zu 4 war noch alles offen, doch dann schafte Klaus Mario den Anschluss an das 5 zu 5 nicht mehr und Aslan Cetin konnte einen weiteren B-Turniersieg sein eigen nennen.

5 B Turnier web

(c) Turnierleitung ASKÖ LInz / Endbearbeitung Pressereferat OÖPBV

Seite 5 von 24

Go to top