Home

Oberösterreich erfolgreichster Verband bei der Senioren ÖM

Mit zwei goldenen, einer silbernen und drei Bronzemedaillen führt Oberösterreich den Medaillenspiegel bei der diesjährigen ÖM der Senioren an.

Unsere Senioren starteten gut in den Bewerb. Es gab  beim 9-Ball vier Aufsteiger in die Finalrunde, wovon sich zwei schon am ersten Tag Medaillen holten. Christian Reiter musste sich im Halbfinale mit 2:6 gegen Schmedler geschlagen geben und erreichte somit den 3. Platz. Hermann Zeilermayr unterlag erst im Finale, das er ebenfalls gegen Schmedler 5:6 knapp verlor.

Auch unter den drei Aufsteigern im 8-Ball fand sich wieder ein Medaillengewinner. Wir gratulieren Markus Weichhart zu seiner ersten goldenen Medaille bei einer Senioren ÖM.

Im 10-Ball gab es vier Aufsteiger aus den oberösterreichischen Reihen. Christian Reiter und Herman Zeilermayr schafften es auf die Ränge. Ersterer musste sich einem stark spielenden Thomas Radakovits im Halbfinale geschlagen geben, womit er sich jedoch seine zweite Bronzemedaille sicherte. Hermann Zeilermayr schaffte es ins Finale und holte sich dort ebenfalls seine erste Goldmedaille bei einer Senioren ÖM.

Am letzten Tag konnte Markus Weichhart wieder zeigen, was er kann und erringt eine weitere Medaille. Erst im Halbfinale musste er sich einem stark spielenden Christian Ederl geschlagen geben und erkämpfte somit die dritte Bronzemedaille für Oberösterreich.

Roland Kiesl konnte sich zwei fünfte Plätze erkämpfen. Thomas Erhartmaier unterlag knapp im 10-Ball beim Aufstiegsspiel seinem nervenstarken Verbandskollegen Roland Kiesl und erreicht damit einen 17. Platz.

Nach vier schönen Tagen in Wolfsberg machten sich unsere erfolgreichen Senioren mit 6 Medaillen im Gepäck wieder auf den Heimweg.

Wir gratulieren ganz herzlich.

Team OÖPBV Senioren ÖM

Landesliga Endrunde 2017

Am Samstag fand die letzte Ligarunde dieser Saison in Wels statt. Im 14/1 Endlos und im Niners matchten sich 30 Mannschaften. 

Ab 11:00 wurde auf 16 Tischen gespielt. Da pro Begegnung nur 1 Tisch zur Verfügung stand dauerte es bis 18:30 bis alle Sieger feststanden.

Anschliessend wurde mit Vizebürgermeister Kroiß und Landtagsabgeordnetem Hofrat Czar im Niners die Siegerehrung durchgeführt. Ein anschliessendes Buffet sorgte für einen gemütlichen Ausklang.

1. Landesliga: Hier stand der Meister schon seit 2 Runden fest: Linz AG Sport 1 mit Aslan Cetin, Fabian Kraml, Moritz Engel, Stojanovic Aleksandar und Hakan Ucar konnten sie die Liga mit 10 Punkten Vorsprung deutlich für sich entscheiden. Wir wünschen viel Glück bei den Aufstiegsspielen in die Bundesliga. Zweiter wurde SU Raika Zwettl 1 mit einem Scorpunkt Abstand vor ASKÖ PBC Linz 1.

2. Landesliga A: In dieser Liga setzte sich PBC 14/Endlos 1 souverän durch. Als einzige Mannschaft in den Ligen mussten sie keine einzige Niederlage einstecken und beendeten mit 40 Punkten als Erster die Saison. Auf Platz 2 und 3 gingen Billardtempel 2 und Linz AG Sport 2 aus den 14 Runden heraus.

2. Landesliga B: Durch ein souveränes Abschlusspiel von BV Viking 2 drehte sich hier in der letzten Runde noch das Blatt der Plätze 1 und 2: PBC Kremstal 2 konnte die Liga mit einem Punkt Vorsprung vor ASKÖ PBC Wels 2 für sich entscheiden. Am dritten Platz beendete BV Viking 2 die Saison.

3. Landesliga: Hier fiel die Entscheidung um den Meister unerwartet schon in der letzten Runde als PBC Kremstal 4 auswärts gegen eine stark aufspielende PBC Union Freistadt 1 Mannschaft verlor:  Meister der 3. Landesliga wurde somit ASKÖ PBC Wels 4. Zweiter PBC Kremstal 4 und Dritter die Mannschaft um unseren Ligareferenten Thomas Erhartmaier - ASKÖ PBC Linz 5.

Wir gratulieren alle Platzierten - aber auch den anderen Mannschaften zum erfolgreichen Saisonabschluss und freuen uns auf eine faire Saison 2017/2018!

Im Anhang findet Ihr die Siegerfotos in der Reihenfolge: 1. LL, 2.LLA, 2.LLB und 3.LL.

01 1LL klein

01 2ALL klein

01 2BLL klein

01 3LL klein

Landesliga Endrunde 20.5.17 in Wels

Wie bereits bekannt, findet die diesjährige Landesliga Endrunde in Wels statt. Spielbeginn ist 11:00.

Im Niners spielen: 1LL und 2LLA

Im 14/1 endlos spielen: 2LL B und 3LL

Um 19:00 findet die Siegerehrung der Landesliga statt. Hierzu dürfen wir Herrn Landtagsabgeordneten Hofrat Dr. Peter Csar und den Vizebürgermeister der Stadt Wels Herrn Gehrard Kroiß begrüssen. 

Danach lädt der OÖPBV zum gemeinsamen Buffett und gemütlichen Ausklang ein.

Wir freuen uns auf Samstag. Gut Stoß

7. B-Turnier 13.05.2017 PBC Kremstal

27 Spieler zählte das Teilnehmerfeld beim 7. B-Turnier im Poolowa in Kirchdorf.

In den Vorrundenbegegnungen gab es nur eine nennenswerte Überraschung. Der für den ASKÖ Wels spielende Manuel Possegger kam durch Siege gegen Stefan Schmidinger und JochenBichler ins direkte Aufstiegsspiel gegen seinen Mannschaftskollegen Lorenz Hollenstein. Dort musste er sich aber mit 5.3 geschlagen geben. In den anderen direkten Aufstiegsspielen setzten sich Kraml Fabian gegen Hari Versio sowie Cetin Aslan gegen Christoph Watzinger und Manuel Wöhrnschimmel gegen Mirzet Pandur durch.

In der Hoffnungsrunde der Gruppe 1 setzten sich dann Christoph Watzinger gegen Bernhard Blacher und Miro Pandur gegen Thomas Erhartmaier durch. Aus der 2. Gruppe, kamen dann noch Peter Niemetz der gegen Harald Versio siegte und Christian Reiter der sich gegen Manuel Possegger durchsetzte, zu den Aufsteigern.

Im Viertelfinale kam es dann zu den Duellen zwischen Cetin Aslan gegen Peter Niemetz (6:4),Christian Reiter gegen Manuel Wöhrnschimmel (6:5), Lorenz Hollenstein gegen Christoph Watzinger (3:6) und Kraml Fabian gegen Mirzet Pandur (6:0).

Im Halbfinale kam es zu einem klaren Sieg von Cetin Aslan gegen Christian Reiter mit 6:0, die Überraschung lieferte allerdings dann Christoph Watzinger, der sich mit 6:3 gegen Kraml Fabian durchsetzte.

Im anfangs einseitigen Finale stürmte Cetin Aslan bis zum 6:1 im Eiltempo davon, bis sich dann ein paar Fehler in sein Spiel einschlichen, wodurch der Kirchdorfer Christoph Watzinger dann noch für Spannung sorgen konnte als es plötzlich 6:5 stand. Das nächste und letzte Game holte sich dann aber der Favorit und so hieß der Turniersieger nach einem 7:5 Cetin Aslan. Gratulation!

(c) Turnierleitung PBC Kremstal

 

RASTER 

 

 

 

 

OÖ Cup 2017 Niners Wels

Mit 20 Mannschaften war der OÖ-Cup dieses Jahr schwächer besetzt als in den letzten Jahren. Sowohl die 25-Jahresfeier des C´est la Vie (wir gartulieren ganz herzlich) als auch das Nichtantreten von Poolhall und Freistadt wirkten sich hier leider negativ aus. Mit einem 32-er Raster mit doppelter Hoffnung wurde es trotz 10 verfügbarer Tische fast Mitternacht bis auch die letzten Aufsteiger über die 2. Hoffnungsrunde ausgespielt waren.

Die Vorrunde war durch vereinsinterne Duelle geprägt: Bereits in der ersten Begegnung - Freilose aussen vor - trafen sich ASKÖ Linz 1 und 2 sowie ASKÖ Wels 2 und 4. Beide Duelle wurden von den Favoriten klar gewonnen. Über die Direktrunde konnten sich PBC Billardtempel 1 mit einem 5:1 Sieg über Viking, PBC ASKÖ Linz 1 mit einem 5:3 über PBC Billardtempel 2, SU Raika Zwettl mit einem 5:1  über PSC ASKÖ Gmunden 2 und ASKÖ PBC Steyr 1 mit einem 5:3 über die Linz AG Sport 1 für die Finalrunde qualifizieren.

Aus der ersten Hoffnung stiegen ASKÖ PBC Wels 1 und Viking Vöcklabruck 1 auf. Die letzten beiden Finalrundenmannschaften aus der 2. Hoffnung lauteten PBC ASKÖ Linz 2 und PBC 14/1 Endlos 1.

Am Sonntag ging es dann um 14:00 weiter mit der Finalrunde: Die Überraschung in der ersten Runde war sicherlich der 5:1 Sieg von PBC 14/1 Endlos 1 über den Vorjahressieger SU Raika Zwettl. Die restlichen Begegnungen waren deutlich knapper wie dem Raster zu entnehmen ist:

Bildschirmfoto 2017 05 01 um 16.46.36

Auch die beiden Semifinale waren heiss umkämpft. Am Ende behielten PBC ASKÖ Wels 1 und PBC ASKÖ Linz 1 die Oberhand und standen sich somit im Finale gegenüber. Hier hatten die Linzer eindeutig das glücklichere Händchen und auch die besseren Nerven und gewannen verdient mit 5:1 den Titel.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Siegern!

Besonderer Dank an Hakan für die rasche Datenaufbereitung, an Heinz für die Turnierleitung und Koordination und an Bettina die noch am selben Tag die Meldungen für den Ö-Cup fristgerecht abgegeben hat.

 

 RASTER

 

 

 

3. C-Turnier 15.04.2017 14/1 Endlos Wels

Am Samstag den 15.4.2017 trafen sich 25 Billardspieler im Cafe 14/1 endlos Wels zum 3. C-Turnier.

Erfreulich war, dass sich zu den 9 Lizenzspielern 16 Hobbyspieler anmeldeten und sich der Herausforderung, sich mit Ligaspielern zu messen stellten.

In Gruppe 1 sicherte sich Hobbyspieler Bokodi Thomas mit 4 Siegen vor Ucar Hakan den ersten Platz.
In Gruppe 2 erreichten beide Spieler vom 14/1 endlos Wels Eichinger Cedric und Evic Maria mit jeweils 3 Siegen den Aufstieg in die Finalrunde.
In Gruppe 3 konnte sich der Kirchdorfer Hobbyspieler Kiesenhofer Thomas mit 3 Siegen den Aufstieg sichern. De Simone Luca als Zweiter verfehlte mit 2 Siegen einen von drei Aufstiegsplätzen der bestplatzierten zweiten.
In Gruppe 4 sorgte Bergen Gernot mit 4 Siegen und einem Score von +12 für eine Überraschung und das beste Ergebnis in der Gruppenphase. Hausmair Manfred als Zweiter komplettierte die Aufsteiger in dieser Gruppe.
Gruppe 5 war stark umkämpft und zum Schluss konnte sich Sahin Mehmet mit 3 Siegen und einem Score von +3 den ersten Platz in dieser Gruppe sichern. Werkhausen Georg verfehlte mit 3 Siegen und +1 Score die Aufstiegsplätze.

In der Finalrunde zog Bergen Gernot mit Ucar Hakan den laut Rangliste bestgesetzten Lizenzspieler und verlor klar 5:0. Kiesenhofer gewann auch klar 5:0 gegen Hausmair Manfred. Mehmet Sahin bezwang Eichinger Cedric mit 5:1 und Evic Maria gewann gegen Bokodi Thomas 5:2.

Somit war als letzter Hobbyspieler Kiesenhofer Thomas unter den letzten 4. Er verlor 5:1 gegen Ucar Hakan, konnte dann aber das Spiel gegen Sahin Mehmet um Platz 3 mit 5:3 für sich entscheiden und somit landete der beste Hobbyspieler auf Platz 3.

Evic Maria setzte sich klar gegen Sahin Mehemet 5:1 durch und ließ gegen Ucar Hakan im Finale mit einem 6:2 auch wenig Chancen.

Der PBC 14/1 endlos Wels gratuliert Evic Maria zu ihrem Sieg und bedankt sich bei allen Teilnehmern für eine gelungenes Turnier.

Ein großes Danke an alle Hobbyspieler für die Teilnahme und wir hoffen, sie beim nächsten Turnier wieder begrüße zu können.
Ein weiters Danke an die Helfer und Schiedsrichter sowie an das Lokal für die perfekten Bedingungen. 

(c) Turnierleitung 14/1 Endlos Wels

 

Landesmeisterschaften 10-Ball Senioren 2017

Am Sonntag den 2.April trafen sich 12 Senioren in Wels im Niners zur alljährlichen Landesmeisterschaft im 10-Ball.

Auf Grund der relativ niedrigen Teilnehmerzahl hielt sich auch der Zeitplan im Rahmen und man konnte auf die selben Ausspielziele wie in der Allgemeinen Klasse spielen: 5 bis zu den letzten 4, 6 in den Semifinali und 7 im Finale selbst. Von den 4 Gesetzten Reiter Christian, Hermann Zeilermayr, Braun Johannes und Roland Kiesl konnten sich 3 bis in die Semifinali durchsetzen. Bis dorthin entsprachen die Ergebnisse mehr oder weniger den Erwartungen. Die grossen Überraschungen der letzten LM´s blieben aus.

Diese kam dann im Semifinale als sich der 4. Semifinalist Thomas Erhartmeier gegen Hermann Zeilermayr mit 6:4 durchsetzen konnte. Erhartmaier war am Morgen schwach gestartet, hatte aber zuvor schon den zur Zeit für Salzburg spielenden Johannes Braun mit 5:2 aus dem Turnier genommen. Roland Kiesl musste sich im zweiten Semifinale dem Favoriten Christian Reiter mit 6:3 geschlagen geben und so lautete das Finale Thomas Erhartmaier gegen Christian Reiter.

Im Finale dominierte Christian Reiter von Anfang an die Partie und brachte den Landesmeistertitel in bravouröser Manier mit 7:0 nach Hause.

Alles in allem gab es viele starke Partien zu sehen und wir freuen un schon auf den nächsten Seniorenbewerb, die Landesmeisterschaft im 9-er Ball beim ASKÖ PBC Linz.

Unser herzlichster Dank gilt auch Steven Hummer für die Turnierleitung, Heinz Grabner für die Siegerehrung und last but not least Johannes Braun, der sich den ganzen Tag abgemüht hat Photos von den Spielern zu schiessen! Wir stellen diese in einem Album auf Facebook zur Verfügung.

10 LM Sen Sieger Web

1. Platz   Christian Reiter

2. Platz   Thomas Erhartmaier

3. Plätze Roland Kiesl und Hermann Zeilermayr

Landesmeisterschaft Damen 10-Ball und Jugend 8-Ball

LM Jugend 8-Ball und Damen 10-Ball 2017 gemeinsam mit der Steiermark

Ein Ausflug in die Steiermark

Pünktlich starteten unsere Damen und unsere Jugend zu einem Ausflug in die Steiermark. Angekommen Pool’s Graz widmeten sich alle Damen dem Vorturniersritual des Kaffeetrinkens zur Beruhigung der Nerven, während sich unsere Jugend mit den jugendlichen der Steiermark Vertraut machte.Die Verantwortlichen der Steiermark kümmerten sich herzlich um diese und bereiteten allen Teilnehmern einen schönen Turniertag inklusive Mittagessen für die Jungen Burschen und Mädels. Als einziger Oberösterreicher schaffte es Georg Werkhausen bis ins Halbfinale des Gesamtturniers, wo er sich einem starken Patrick Gspandl (Steiermark), der sich dann auch den Sieg erkämpft hat, geschlagen geben musste. Somit darf sich Georg nun über den Landesmeistertitel der Jugend von Oberösterreich im 8-Ball freuen.Auch für Oberösterreichs Damen verlief die Landesmeisterschaft 10-Ball sehr erfolgreich. Freundlichst aufgenommen und in ausgesprochen angenehmer Turnieratmosphäre erkämpften sich drei der oberösterreichischen Damen einen Platz im Halbfinale, in welches diese dann frisch und munter (nach einer kleinen Kaffeepause versteht sich) starteten. Dort setzten sich in zwei spannenden Partien Michaela Peterka gegen Bettina Blacher und Christina Bugiel gegen Silvia Fischer durch. Bettina und Silvia lieferten sich dann beim Spiel um den zweiten Platz bei den oberösterreichischen Damen einen mindestens ebenso harten Kampf wie die beiden Finalistinnen. Beinahe zeitgleich endeten die beiden Partien mit einem Sieg von der an diesem Tag besonders stark spielenden Bettina über Silvia und dem Turnier-Gesamtsieg von Christina, die somit den Landesmeistertitel in Oberösterreich für die Damen geholt hat.Mit soviel getitelt und getatel machten sich dann alle auf zur fröhlichen Heimreise (inklusive Live-Konzert von Georg Werkhausen).

 

 

IMG 1083 web

Unser "Team Oberösterreich"

IMG 1085 web

Landesmeister Georg Werkhausen

10 Ball Landesmeisterschaft Allgemeine Klasse

Am 1. April fanden sich 28 Billardbegeisterte zum Kampf um den begehrten 10 Ball Landesmeister Titel ein, im Askö Linz.
Man sagt zwar immer der April macht was er will aber an diesen Tag zeigte er sich von seiner schönsten Seite mit strahlend schönen Sonnenschein.

Auch beim Starterfeld war trotz der leicht geringeren Teilnehmerzahl die Creme de la Creme des oberösterreichischen Billardverbandes vertreten.
Lediglich 8 der Top 20 Spieler fehlten und 3 der Top 10 Spieler.

In der Vorrunde konnte Mirzet Pandur überzeugen mit einem 5 zu 1 gegen Vereinskollegen Daniel Guttenberger und somit direkt in die Finalrunde aufsteigen.
Auch Armin Stainko zeigte sich wieder motiviert und ging ohne Gameverlust in die Finalrunde.
Weiters konnte sich Thomas Aschauer der Titelverteidiger und Markus Weichhart direkt in die Finalrunde kämpfen.
In der Hoffnungsrunde konnten sich Jochen Bichler, Daniel Guttenberger, Peter Niemetz und Manuel Wöhrnschimmel für die Finalrunde qualifizieren.

In der ersten Finalrunde hatte der Titelverteidiger Thomas Aschauer gleich mal die Zähne an Mannschaftskollegen Daniel Guttenberger ausgebissen.
Auch Markus Weichhart konnte sich gegen Bichler Jochen durchsetzen und Mirzet Pandur lies auch nicht mit sich scherzen und fackelte nicht lange mit Manuel Wöhrnschimmel.
Armin Stainko konnte auch an seine Vorrunden Erfolge anknüpfen und gab gegen Peter Niemetz nur ein Game ab.

Danach kam es zum Duell Armin Stainko gegen Daniel Guttenberger, Daniel kam nicht wirklich ins Spiel und lies seinem Ex-Mannschaftskollegen zu viele Chancen, was zu einem 6 zu 3 Sieg für Stainko sorgte.
In der zweiten Halbfinalpartie nutzte Markus Weichhart die Fehler von Mirzet Pandur aus und konnte mit einem 6 zu 2 ins Finale einziehen.

Im Finale dann, sah es zu beginn nach einem klaren Sieg für Markus Weichhart aus welcher mit 6 zu 2 in Führung ging.
Doch dann konnte der Billardroutine Armin Stainke sich wieder sammeln und machte keinen Fehler mehr, was zu Stainkos Ersten 10 Ball Landesmeister Titel führte.

(c) Turnierleitung ASKÖ Linz

 

RASTER

 

 

 

 

 

 

 

6. B-Turnier 19.3.2017 8-Ball Wels Niners

Trotz Grand-Prix im selben Wertungszeitraum nahmen 35 Spieler und Spielerinnen inklusive zweier Junioren am Basisturnier in Wels teil. Auf Grund der Teilnehmeranzahl wurde ein 64-er Raster gespielt und somit eine 16-er Finalrunde. Direktrunde wurde auf 5 Gewonnene, Verliererrunde auf 4 ausgetragen. Ab den letzten 16 wurde das Ausspielziel auf 6 erhöht, im Finale auf 7.

Unter den Direktaufsteigern gab es mit Guttenberger, Zeilermayr, Aschauer, Bichler, Kiesl, Reiter, Cetin und Niemetz keine Überraschungen. Ergänzt wurden diese acht durch Werkhausen Axel, Pandur Mirzet, Blacher Alex, Krumphuber Stephan, Gringinger Ludwig, Rusnak Peter, Wagner Markus und Blacher Bernhard.

Die erste Überraschung gab es dann im Viertelfinale: Jochen Bichler gewann gegen Thomas Aschauer mit 6:4 und stieg somit ins Halbfinale auf. Hier erwartete ihn als Gegner erneut ein Top-10 Spieler: Doch auch Patrick Kiesl musste sich mit 6:2 gegen den stark aufspielenden Kirchdorfer geschlagen geben ud somit mit dem 3. Platz beim Heimturnier begnügen.

Auf der anderen Seite des Rasters setzte sich Guttenberger Daniel mit 6:0 gegen Gringinger Ludwig und 6:3 gegen Peter Rusnak durch. Erst in der Halbfinalbegegnung wurde es knapp für ihn: Er bekam es mit Cetin Aslan zu tun, der zuvor mit 6:4 Stephan Krumphuber und erneut 6:4 Pandur Mirzet aus dem Raster entfernt hatte. Die Partie war spannend bis zum letzten Match und schlussendlich konnte sich in diesem Halbfinale Daniel Guttenberger mit 6:5 gegen Cetin durchsetzen.

Somit standen sich im Finalspiel Jochen Bichler und Daniel Guttenberger gegenüber. Hier spielte Daniel stark auf und liess Jochen nicht wirklich viele Chance und somit endete das Finale mit 7:3 für Guttenberger.

Wir gratulieren

Daniel Guttenberger zum 1. Platz

Jochen Bichler zum 2. und natürlich auch den beiden Drittplatzierten Aslan Cetin und Patrick Kiesl.

 

RASTER

 

Sieger 6 BT

Ende des Finales war um circa halb neun.

Seite 4 von 24

Go to top