Home

Sportreglement

Hallo, das Sportreglement für die neue Saison ist fertig.

Wie immer unter dem Reiter "Verband" :-)

 

1. C-Turnier

RASTER

1. Platz Thürriedl Reinhard PBC UNION Freistadt
2. Platz Karrer Bernhard PBC Andorf
3. Platz Feichtinger Mark PBC Andorf
Mohammadi Nemat PBC UNION Freistadt

Am 1.C-Turnier dieser Saison gingen 17 Spieler an den Start. Besonders erfreulich war, dass der PBC Andorf mit 6 Spielern vertreten war.

Die Vorrunden wurden wie immer im RoundRobin Modus gespielt. Als Gruppenerste stiegen Possegger Manuel, Führlinger Markus, Feichtinger Mark und Werkhausen Georg auf. Führlinger und Werkhausen sogar ohne Matchverlust. Als Gruppenzweite konnten sich Thürriedl Reinhard, Mohammadi Nemat, Fimberger Bernhard und Karrer Bernhard ebenfalls für die Finalrunde qualifizieren.

Die Spiele in der Finalrunde waren fast alle sehr knapp. Auch die beiden Halbfinale ( Thürriedl gegen Mohammadi und Karrer gegen Feichtinger ) endeten 6:5, wobei Thürriedl und Karrer das bessere Ende für sich hatten.

Im Finale ging es bis 4:4 ziemlich ausgeglichen zu. Dann konnte sich Thürriedl auf 6:4 absetzten. Den ersten Matchball verschenkte er noch, den 2ten nutzte er zum 7:5 und damit zum Sieg beim 1. C-Turnier.

 

 

1. C-Turnier / PBC ASKÖ Linz

Am kommenden Samstag findet beim PBC ASKÖ Linz das erste C-Turnier der Saison statt. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

1 CT 2017

Patrick Kiesl gewinnt 1. B-Turnier 9-Ball / Niners

RASTER

 

32 Teilnehmer fanden am Samstag den 26. August den Weg ins Niners um beim ersten B-Tunier der Saison 2017/18 dabei zu sein.

Trotz des schönen Wetters war die Anspannung und die Motivation sehr groß.

Es wurde ein 32er-Raster gespielt, die Vorrunde ging auf 5 Gewinnspiele, Wechselbreak.

Nach den ersten Spielen gab es sowohl um den Direktaufstieg, als auch um den Aufstieg aus der Hoffnungsrunde spannende Duelle

Guttenberger Markus und Guttenberger Daniel konnten sich beide den Direktaufstieg sichern. Guttenberger Markus konnte gegen Kiesl Patrick knapp mit 6:5 siegen, sein Sohn dafür umso deutlicher mit 6:2 gegen Köttl Alexander. Um den Aufstieg aus der Hoffnungsrunde spielten somit Kiesl Patrick gegen Watzinger Christoph und der Bundesligaspieler Löckher Markus gegen Köttl Alexander.

Kiesl Patrick konnte sich mit einem klaren 6:3 durchsetzten, ebenso Löckher Markus mit einem eher knappen 6:4 gegen einen stark spielenden Köttl Alexander.

In Gruppe 2 konnten sich Aschauer Thomas und Reiter Christian über den Direktaufstieg freuen, ebenso Pandur Mirzet und Hollenstein Lorenz, welche sich aus der Hoffnungsrunde unter die besten 8 spielen konnten.

In der Finalrunde (besten 8) kam es zu folgenden Begegnungen.

Guttenberger Daniel gegen Pandur Mirzet (3:6)

Hollenstein Lorenz gegen Guttenberger Markus (2:6)

Reiter Christian gegen Kiesl Patrick (2:6)

und Löckher Markus gegen Aschauer Thomas (3:6)

In den Halbfinalbegegnungen kam es zu den Duellen Pandur gegen Guttenberger Markus und Kiesl gegen Aschauer.

Pandur konnte sich mit einem 6:3 einen Platz im Finale sichern, ebenfalls 6:3 ging das zweite Halbfinale aus. Hier konnte sich Lokalmatador Kiesl Patrick durchsetzen und spielte nun gegen Pandur im Finale des ersten B-Tuniers des Jahres

Das Finale wurde auf 7 gespielt. Bis zum 6:6 schenkten sich die beiden nichts.

In einem sogenannten Decider konnte sich Kiesl Patrick mit einem knappen 7:6 durchsetzen und sich als erster B-Tunier Sieger krönen.

Sieger 1 BT 2017

Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen und die spannenden Stunden und den Ehrgeiz aller Teilnehmer.

Auslosung Landesliga

Die erste Hälfte der Landesliga ist da :-)

Der Rest wartet noch auf die Termine 2018 vom ÖPBV

AUSLOSUNG LANDESLIGA

Endgültige Änderung Ranglistenwertung ÖM

Der ÖPBV hat gemeinsam mit "Ranglistenexperten" aus den LV das ÖM Nennungsprozedere sowie die Wertungszeiträume noch einmal überarbeitet.

Ab jetzt werden Juni und Juli sowie August und September zu einem Wertungszeitraum zusammengefasst. Es gibt also wie bisher 10 Wertungen.

Zeitplan für die ÖM 2017:

    - am 31.07.2017 wird die Rangliste (zukünftig auch „Endranking 2017“) ermittelt, welche die Basis für das Anmeldeprozedere zur ÖSTM darstellt.
    - am 01.08.2017 werden alle Lizenzen auf NEIN gestellt und können danach wieder im Landesverband umgestellt/angemeldet werden.
    - spätestens mit 05.08.2017 startet das Nominierungsprozedere für die ÖSTM 2017 in Eisenstadt.

Änderung Ranglistenwertung ÖM

Information des ÖPBV zur Rangliste und ÖM Wertung

Gem. Sportreglement ist erstmals die Rangliste per 01.07. maßgeblich für die Ermittlung der Fixstartplätze etc. für die kommende Staatsmeisterschaft. Um diese in der Umstellungsphase auch für alle korrekt ermitteln zu können müssen wir das Ergebnis der Jugend ÖM abwarten und können erst eine Rangliste per 15.07. generieren und darauf aufbauend das Meldeprozedere für die Staatsmeisterschaften in Eisenstadt starten. Nachdem der Beschluss gefasst wurde zukünftig alle ÖMs und ÖSTM im Oktober zu werten (unabhängig vom Austragungstermin) und um eine für alle Landesverbände/SportlerInnen faire Lösung zu schaffen ist es auch notwendig, dass zukünftig der gemeinsame Wertungszeitraum von 3 Monaten (Juni/Juli/August) auf zwei Monate verkürzt wird (Juli/August) - ein dementsprechender Erlass dazu ist in Ausarbeitung.

    Zusammenfassend ergeben sich folgende Anpassungen:
    - die maßgebliche Rangliste für die ÖSTM wird nach der Jugend ÖM generiert und gilt als Abschlussrangliste für die Saison 2016/17
    - alle Lizenzen werden erst mit 20. Juli auf NEIN umgestellt
    - das Prozedere für die ÖSTM Meldung beginnt mit 15. Juli (die dementsprechenden Informationen/Ausschreibung folgen noch per getrennter Aussendung)
    - aus dem 3-monatigen Wertungszeitraum wird zukünftig ein 2-monatiger Wertungszeitraum

   Bei Fragen stehen der Sportdirektor oder die Geschäftsstelle des ÖPBV jederzeit zur Verfügung.

9er Ball LM 2017 - Niners

Trotz des schönen Wetters trafen sich 37 Teilnehmer am Samstag im Niners in Wels um sich den Landesmeister im 9 Ball auszuspielen.
Pünktlich um 10 begann die Vorrunde, die auf 6 Gewinnespiele gespielt wurde. Um den Direktaufstieg setzte sich Guttenberger Daniel gegen Blacher Alexander (6:4) sowie Großsteiner Gerhard gegen Hübl Richard (6:3).
Die weiteren Direktaufstiegsduelle waren Aschauer Thomas gegen Lorenz Hollenstein (6:5), Versio Harald gegen Niemetz Peter (6:5), 
Watzinger Christoph gegen Stainko Armin (6:4), Bichler Jochen gegen Reiter Christian (2:6), Weichart Markus gegen Rusnak Peter (6:4)
und Krumphuber Stefan gegen Felder Michael (6:5).
Um den Aufstieg aus der Hoffnungsrunde musste sich Blacher Alexander gegen Zeilermayer Hermann 6:3 geschlagen geben, sowie Possegger Manuel gegen Hübl Richard (6:5),  Mirzet Pandur gegen Lorenz Hollenstein(6:5) und Roland Kiesl gegen Niemetz Peter (6:2),
Stainko Armin gewann gegen Gallistl Mario (6:2), Kovijanic Milivoije gegen Bichler Jochen (6:3), Blacher Bernhard gegen Michael Felder (6:5) und Rusnak Peter gegen Werkhausen Axel (6:0)


Von den 37 Teilnehmern zogen die besten 16 in die Finalrunde ein, welche auf 7 Gewinnespiele gespielt wurde.
Es ergaben sich einige spannende Duelle und auch die ein oder andere Überraschung.
Guttenberger Daniel bekam es mit Blacher Bernhard zu tun, welches er mit 7:3 gewinnen konnte.
Die Überraschung in diesem ersten Finalrundenspiel war Thomas Aschauer gegen Rusnak Peter. Rusnak konnte das Spiel ganz klar mit 7:2 für sich entscheiden. Großsteiner Gerhard spielte gegen  Bichler Jochen und gewann (7:4).
Krumphuber Stefan verlor gegen Hollenstein Lorenz mit 7:2. Stainko Armin gewann gegen Versio Harald mit 7:3. Niemetz Peter spielte sich mit einem 7:4 Sieg souverän ins Viertelfinale wie auch Watzinger Christoph gegen Hübl Richard mit 7:4. Auch der frischgebackene Senioren Staatsmeister Hermann Zeilermayer konnte sich mit 7:5 gegen Reiter Christian durchsetzten.

Im Viertelfinale konnten sich Niemetz Peter, Guttenberger Daniel, Stainko Armin und Watzinger Christoph jeweils deutlich durchsetzten.

Im Halbfinale trennten sich Watzinger Christoph und Stainko Armin mit einem klaren 1:7. Armin Stainko spielte seine ganze Tunierroutine aus und zog somit ins Finale ein.

Enger wurde es im 2. Halbfinale. Niemetz Peter war bis zum 5:5 auf Augenhöhe mit Guttenberger Daniel. Doch dann konnte sich der Wien Grandprix Zweitplatzierte mit 7:5 durchsetzen.

Somit lautetes das Finale Stainko gegen Guttenberger.
Guttenberger Daniel ging ziemlich schnell 4:1 in Führung, bis Armin Stainko dann ins Spiel fand und den Anschluss finden konnte.
Danach machte jedoch Stainko zu viele - für ihn untypische - Fehler, die Guttenberger ausnutzen konnte und sich verdient den Sieg sicherte.
Wir gratulieren Daniel Guttenberger zum 9 Ball Landesmeister, sowie Armin Stainko zum 2. Platz und Watzinger und Niemetz zu den beiden Dritten.

Danke für die zahlreichen Anmeldungen.

9er LM Foto

Oberösterreich erfolgreichster Verband bei der Senioren ÖM

Mit zwei goldenen, einer silbernen und drei Bronzemedaillen führt Oberösterreich den Medaillenspiegel bei der diesjährigen ÖM der Senioren an.

Unsere Senioren starteten gut in den Bewerb. Es gab  beim 9-Ball vier Aufsteiger in die Finalrunde, wovon sich zwei schon am ersten Tag Medaillen holten. Christian Reiter musste sich im Halbfinale mit 2:6 gegen Schmedler geschlagen geben und erreichte somit den 3. Platz. Hermann Zeilermayr unterlag erst im Finale, das er ebenfalls gegen Schmedler 5:6 knapp verlor.

Auch unter den drei Aufsteigern im 8-Ball fand sich wieder ein Medaillengewinner. Wir gratulieren Markus Weichhart zu seiner ersten goldenen Medaille bei einer Senioren ÖM.

Im 10-Ball gab es vier Aufsteiger aus den oberösterreichischen Reihen. Christian Reiter und Herman Zeilermayr schafften es auf die Ränge. Ersterer musste sich einem stark spielenden Thomas Radakovits im Halbfinale geschlagen geben, womit er sich jedoch seine zweite Bronzemedaille sicherte. Hermann Zeilermayr schaffte es ins Finale und holte sich dort ebenfalls seine erste Goldmedaille bei einer Senioren ÖM.

Am letzten Tag konnte Markus Weichhart wieder zeigen, was er kann und erringt eine weitere Medaille. Erst im Halbfinale musste er sich einem stark spielenden Christian Ederl geschlagen geben und erkämpfte somit die dritte Bronzemedaille für Oberösterreich.

Roland Kiesl konnte sich zwei fünfte Plätze erkämpfen. Thomas Erhartmaier unterlag knapp im 10-Ball beim Aufstiegsspiel seinem nervenstarken Verbandskollegen Roland Kiesl und erreicht damit einen 17. Platz.

Nach vier schönen Tagen in Wolfsberg machten sich unsere erfolgreichen Senioren mit 6 Medaillen im Gepäck wieder auf den Heimweg.

Wir gratulieren ganz herzlich.

Team OÖPBV Senioren ÖM

Landesliga Endrunde 2017

Am Samstag fand die letzte Ligarunde dieser Saison in Wels statt. Im 14/1 Endlos und im Niners matchten sich 30 Mannschaften. 

Ab 11:00 wurde auf 16 Tischen gespielt. Da pro Begegnung nur 1 Tisch zur Verfügung stand dauerte es bis 18:30 bis alle Sieger feststanden.

Anschliessend wurde mit Vizebürgermeister Kroiß und Landtagsabgeordnetem Hofrat Czar im Niners die Siegerehrung durchgeführt. Ein anschliessendes Buffet sorgte für einen gemütlichen Ausklang.

1. Landesliga: Hier stand der Meister schon seit 2 Runden fest: Linz AG Sport 1 mit Aslan Cetin, Fabian Kraml, Moritz Engel, Stojanovic Aleksandar und Hakan Ucar konnten sie die Liga mit 10 Punkten Vorsprung deutlich für sich entscheiden. Wir wünschen viel Glück bei den Aufstiegsspielen in die Bundesliga. Zweiter wurde SU Raika Zwettl 1 mit einem Scorpunkt Abstand vor ASKÖ PBC Linz 1.

2. Landesliga A: In dieser Liga setzte sich PBC 14/Endlos 1 souverän durch. Als einzige Mannschaft in den Ligen mussten sie keine einzige Niederlage einstecken und beendeten mit 40 Punkten als Erster die Saison. Auf Platz 2 und 3 gingen Billardtempel 2 und Linz AG Sport 2 aus den 14 Runden heraus.

2. Landesliga B: Durch ein souveränes Abschlusspiel von BV Viking 2 drehte sich hier in der letzten Runde noch das Blatt der Plätze 1 und 2: PBC Kremstal 2 konnte die Liga mit einem Punkt Vorsprung vor ASKÖ PBC Wels 2 für sich entscheiden. Am dritten Platz beendete BV Viking 2 die Saison.

3. Landesliga: Hier fiel die Entscheidung um den Meister unerwartet schon in der letzten Runde als PBC Kremstal 4 auswärts gegen eine stark aufspielende PBC Union Freistadt 1 Mannschaft verlor:  Meister der 3. Landesliga wurde somit ASKÖ PBC Wels 4. Zweiter PBC Kremstal 4 und Dritter die Mannschaft um unseren Ligareferenten Thomas Erhartmaier - ASKÖ PBC Linz 5.

Wir gratulieren alle Platzierten - aber auch den anderen Mannschaften zum erfolgreichen Saisonabschluss und freuen uns auf eine faire Saison 2017/2018!

Im Anhang findet Ihr die Siegerfotos in der Reihenfolge: 1. LL, 2.LLA, 2.LLB und 3.LL.

01 1LL klein

01 2ALL klein

01 2BLL klein

01 3LL klein

Seite 4 von 25

Go to top