Home

SU RAIKA ZWETTL ist BUNDESLIGAMEISTER

Dem SU Raika Zwettl gelingt es in einem Herzschlagfinale den Meistertitel in der 1. Bundesliga zu erobern.

GRATULATION !!!!!!!

LIGAENDRUNDE

Hallo Liebe Billardfreunde!

Wir Ihr sicher alle wisst, spielen wir eine gemeinsame Ligaendrunde in Wels. Um medial mehr Präsenz zu erhalten wurde dieser Vorschlag bei der letzten Delegiertenversammlung einstimmig beschlossen.

Spielbeginn: 10:00 Uhr

Aufteilung:
Niners: 1LL, 2LLA
14/1 endlos: 2LLB, 3LL

Jede Mannschaft bekommt 1 Tisch für die Ligarunde. Selbstverständlich gibt es in beiden Lokalen „Ausweichtische“ sollten Partien im Rückstand sein.

Nach der Ligarunde findet die Siegerehrung (mit Buffett!!!) im Niners statt.

In Oberösterreich findet solch ein Event zum ersten Mal statt. Wir sind davon überzeugt, dass es einen schönen Abschluss für die Liga darstellt und wir hoffen durch dieses Event medial mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Liebe Grüsse

OÖPBV

Aschauer Thomas ist 10er Ball Landesmeister!!

RASTER

33 Spieler/Innen waren gestern bei der 10 Ball LM im Niners in Wels dabei.

Nach der 1.Runde wo er ein Freilos hatte, spielte er gegen Grabner Heinz und setzte sich klar mit 5:1 durch.

Dann kam gleich der erste Kracher mit Aslan Cetin, wo er mit 5:3 verlor.

In der Hoffnungsrunde hatte er mit Wöhrnschimmel Manuel leichtes Spiel und setzte sich mit 5:2 durch und fixierte somit den Aufstieg unter die Top 16.

Und die Top 16 hatten es in sich.

8 Spieler die in der aktuellen Rangliste unter den TOP 10 sind, waren in dieser Finalrunde dabei.

So musste es zu einigen Kracherpartien kommen.

Aschauer Nr.4 von Oberösterreich, hatte so ziemlich dass härteste Los und spielte gegen die Nr.3 von OÖ, Kiesl Patrick.

"Wenn ich weiterkommen will, muß ich alles geben" so die Worte von Aschauer zu diesem Los.

Er setzte sich dann relativ klar mit 6:3 durch.

Tom gewann dann in Folge gegen Reitter Mike vom ASKÖ PBC Linz und im Halbfinale besiegte er ganz knapp Niemetz Peter vom PBC Kremstal.

"Obwohl gegen Peter hatte ich Glück, da dieser bei 5.5 eine entscheidende Kugel verschossen hatte".

Im Finale konnte die Nr.1 von OÖ, Stainko Armin klar mit 7:2 besiegen.

"Ich steigerte mich in der Finalrunde von Spiel zu Spiel und im Finale konnte ich mein bestes Spiel zeigen und abrufen. Und es ist schön, am Ende der Saison noch so einen großen Titel zu gewinnen", so ein strahlender Sieger!!

Der OÖPBV gratuliert ganz herzlich und bedankt sich beim Niners für die Ausrichtung der LM und für die Verpflegung!!!

 

 

10 Ball LM Senioren

1. Platz Reiter Christian PSC ASKÖ Gmunden
2. Platz Zeilermayr Hermann PBC ASKÖ Steyr
3. Platz Klaus Mario PBC ASKÖ Linz
4. Platz Braun Johannes PBC UNION Freistadt

 

RASTER

 

ASLAN CETIN gewinnt 6. B.-Turnier

Trotz Absagen einiger Topspieler der oberösterreichischen Billardszene kamen 53 Spieler/innen im Niners zusammen um sich den Sieg auszuspielen.

Laut dem späteren Turniersieger Cetin gab es auf den Sieg einige Favoriten.

Cetin spielte ein solides Spiel und stieg direkt auf unter die TOP 16.

Die erwähnten Favoriten, Renner Mike, Felder Mike, Kraml Fabian, Mayr Dominik, Niemetz Peter, Mirzet Pandur und Weichhart Max kamen ebenfalls in den Finalraster.

Cetin, aktuelle Nr. 23 von Oberösterreich und Tabellenführer in der 1. Landesliga hatte mit seinen Gegnern Erhartmair Thomas, Reiter Christian und Nguyen Johannes kein Problem und stand somit im Finale gegen Felder Mike.
Dass er relativ klar mit 6:3 gewann.

"Ich trainiere seit drei Wochen wieder und mein Spiel hätte teilweise besser sein können, aber ich bin mit meiner Leistung voll zufrieden", so ein glücklicher SIeger!!

Danke an die Organisatoren, dem Niners!!

Noch zu erwähnen ist, dass diese Teilnehmeranzahl ein Rekord seit langem bei einem B-Turnier ist!!!!!

 

RASTER

 

Eurotour Treviso

Heute Abend 22:15 ORF Sport+ Billard Highlights Eurotour Treviso – ERSTMALS MIT CO-KOMMENTATOR ERICH GRUBER !!!!!!
Schaut euch das an!
 

Übungsleiterkurs 2016 und BSPA Instruktorenausbildung 2016/17

Untenstehend findet Ihr die Ausschreibung zum ÖPBV Übungsleiterkurs 2016 und zur BSPA Instruktorenausbildung 2016/17

 

AUSSCHREIBUNG

SU Raika Zwettl gewinnt den OÖ Cup

22 Teams fanden sich zum alljährlichen Mannschaftscup im C`est la Vie in Vöcklabruck ein.

Dass Team rund um Guttenberger Daniel und Stainko Armin war Favorit auf den Sieg musste sich aber dann über die Hoffnungsrunde kämpfen, da sie in dem Spiel um den direkten Aufstieg gegen die starken Kremstaler 5:3 verloren.

Ab dann gaben sie Gas und gewannen alle Partien relativ klar.

Mannschaftsführer Stadlbauer Thomas konnte über das ganz Turnier eine konstante Leistung zeigen. Im Finale war ein Fehler zu viel und durch bestes Spiel der Gegner kein Punkt für ihn zu holen. Doch Stainko Armin, zeigte im Finale mit zwei Punkten für das Zwettler-Scoreboard, dass es sich hier um ein Mannschaftsturnier handelt. Guttenberger Daniel spielte ein solides Turnier und hatte die Ehre den Sack im Finale gegen den PBC Kremstal 1 zu zumachen. Mit Abstand die beste Leistung brachte Himmelbauer Andreas auf den Tisch, er konnte jedes Game gewinnen!
Zu erwähnen bleibt auch „Oldie“ Hartl Michael, welcher die Kampfmannschaft in der Vorrunde unterstütze, mit einer Partie aufhorchen ließ und somit zum ersten Mal Cup–Sieger wurde.

Der OÖPBV gratuliert allen Gewinnern und dankt dem Veranstalter für die Ausrichtung des Turnier und für die Verpflegung!!!

1. Platz Su Raika Zwettl
2. Platz PBC Kremstal 1
3. Platz Linz AG Sport 1
Viking Vöcklabruck 1
5. Platz Askö PBC Steyr
Billardtempel Linz 1
Su Raika Zwettl 2
PSC GMUNDEN 1

 

RASTER

 

Damen Grand Prix in Wels

20 Damen fanden sich am Samstag im Niners in Wels zum Grand Prix ein.

Für den OÖPBV gingen 7 Damen an den Start. Die größten Überraschungen dabei lieferten Auzinger Julia vom ASKÖ PBC Linz ab, die erst im Viertelfinale durch Baumann Doris gestoppt werden konnte.
Die zweite Überraschung war Evic Maria vom 14/1 Endlos Wels die eine Runde vorm Viertelfinale gegen Julia mit 5:3 verlor.

Bei den andren Damen kristallisierte sich der Favoritenkreis relativ schnell heraus.

Winkler Marion gewann Ihre Partien gegen Evic Maria (5:0), Thöny Betty (5:3) und Hutter Silvia mit 6:1 relativ klar und stand so im Halbfinale.

Dort traf Sie auf Thöny Clarissa und wurde das erste mal so richtig gefordert.
Es war ein hochklassiges Halbfinale und Marion setzte sich ganz knapp mit 6:5 durch.

Im Finale wartete mit Thöny Betty, jene Spielerin, die Sie in der Vorrunde schon mit 5:3 vom Tisch schickte.
Auch hier behielt Marion die Oberhand und ging mit 6:4 als Siegerin vom Tisch.

Es war der erste Grand Prix Sieg für eine Spielerin vom PBC Saustall.

"Dass entscheidende heute war ich ich in den schwierigen Momenten die Nerven behalten habe und mein Spiel abrufen konnte" so eine strahlende Siegerin".

Ein herzliches Dankeschön an den Veranstalter, dem NIners für die Ausrichtung und die Verpflegung!!!!!!

Savic Danijel erobert Rang 2 beim Grand Prix

11 Rollstuhlfahrer fanden sich im Niners zum 2. Grand Prix ein. Es war die bisher größte Teilnehmeranzahl.

In der Abwesenheit von dem Dominator der Rolliszene, Emil Schranz, gab es einige Favoriten auf den Sieg.
Und auch alle vier EM Teilnehmer , Savic Danijel, Oberthanner Urban, Harald Fink und Lindner Albert versuchten Ihr bestes zu geben.
Savic Danjiel gewann seine zwei Partien, gegen Lindner Albert und Schwaiger Alfred mit jeweils 4:1.
Oberthanner Urban hatte es in der ersten Runde mit Roli Troger, der nach 9 monatiger Verletztungspause sein Comeback gab, zu tun und gewann klar mit 4:0. In der 2. Runde traf er auf Fink Harald und verlor mit 4:2.
Lindner Albert erwischte leider nicht seinen besten Tag und musste sich mit Platz 7 zufrieden geben.

Harald Fink stieg mit zwei Siegen gegen Oberthanner Urban und Rainer Gerhard (4:2) direkt in die Finalrunde auf.

Roland Troger, Savic Danijel, Oberthanner Urban und Harlad Fink spielten sich am Sonntag den Sieg aus.
Savic Daniel und Harald Fink gewannen die Halbfinali jeweils klar mit 4:1.

Im Finale konnte sich weder Danijel noch Harald absetzen und beide packten Ihr Können aus. Am Ende hatte jedoch Harald dass Glück auf seiner Seite und er gewann mit 5:4.

Harald Fink war nach dem Sieg einwenig sprachlos und bedankte sich mit den Worten: "Ich bin nach Wels gefahren um dieses Turnier zu gewinnen, ich wusste dass es nicht einfach wird aber das Niveau im Rollstuhl Billard ist mittlerweile sehr hoch geworden und vorallem im 9er Ball kann immer etwas passieren.Ich trainierte in letzter Zeit sehr viel und das Finale war auf höchstem Niveau. Der Sieg bedeutet mir sehr viel. Danke an die Organisatoren, es war ein Super Turnier."

Seite 1 von 16

Go to top