Home

Aslan Cetin übernimmt das Amt des Turnierreferenten

Nach dem Rücktritt von Hummer Steven bei dem sich der OÖPBV recht herlich bedankt haben wir in Aslan Cetin einen Nachfolger für dieses Amt gefunden!

Nach der Abstimmung hat sich der Verband bzw die Vereine entschieden den normalen Ligamodus beizubehalten!!!!

Der OÖPBV bedankt sich bei Hummer Steven für seine geleistete Arbeit und wünscht Aslan Cetin Alles Gute für seine Arbeit!!

Und natürlich wünschen wir allen eine ruhige und erholsame Sommerpause!!!

Moritz Engl Vize-Staatsmeister im 8er Ball

Bei seinen 7. und zugleich auch letzten Staatsmeisterschaften eroberte Moritz Engl von der Linz AG den Vize-Staatsmeistertitel.

Nach einem etwas holprigen Beginn kam Moritz immer besser ins Spiel und kämpfte sich bis ins Finale.

Dort hatte er gegen einen souveränen Mote Blim nicht wirklich eine Chance und verlor mit 5:2.

"Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden und freue mich über den Vizemeistertitel", so ein glücklich Engl Moritz.

Mit Wehmut muss sich der OÖPBV um einen neuen Jugendreferent bemühen, da Bichler Jochen sein Amt mit Ende dieser Saison zurücklegte!!
Bei seiner letzten ÖM mit den Jungs, Engl Moritz, Bernhard Hemlinger und Eliah Bernhart eroberten seine "JUNGS" 5 Medaillen!!

In den 8 Jahren als Jugendreferent haben wir viele Medaillen gesammelt und ich bin sehr zufrieden!
Meinem Nachfolger wünsche ich Alles Gute!!

Der OÖPBV gratuliert Moritz zu seiner Medaille und bedankt sich recht herzlich bei Bichler Jochen!!

Helmlinger Bernhard erobert Bronze

Gleich am ersten Tag war die Königsdisziplin des Pool, der 14/1 Bewerb, an der Reihe.

Bernhard vom Billardtempel war der einzige Starter für den OÖPBV bei den Schülern.

In der ersten Runde spielte er gegen Leidlmair Tobias aus Tirol und gewann mit 60:53.
Gegen Manuel Butschek aus Niederösterreich hatte er mit 60:20 das Nachsehen.

Der OÖPBV gratuliert Bernhard bei seinem ersten Antreten bei einer ÖM zu seiner ersten Medaille!!!!!!!!

Jugend - und Turnierreferent gesucht

Der OÖPBV bedankt sich sehr herzlich bei unserem Jugendreferenten Bichler Jochen und bei Turnierreferent Hummer Steven!!
 
Leider beenden die beiden Ihre Tätigkeit!!
 
Wenn jemand Interesse hat für diese Positionen bitte meldet euch bei Bettina Blacher unter  0664/60486601
Oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PBC Kremstal gewinnt Relegation

Letztes Wochenende fanden in Villach die Relegationsspiele zum Aufstieg in die 2. Bundesliga statt. Gespielt wurde an drei Tagen Round Robin und die besten vier Teams haben das Recht aufzusteigen.

Zu den Favoriten gehörten Imst, mit den Topspielern Gneist Raimund, Sommeregger Rene und Duregger Werner. Pegasus Eisenstadt mit Rasic Alen und der Nummer von Österreich Butora Patrick. PBC Kremstal mit Husnik Tom, Felder Mike und den immer stärker aufspielenden Niemetz Peter.

Das Turnier, das von Martin Schlatte koordiniert wurde, war von Anfang an eine spannende Angelegenheit. Durch kleinere Überraschung konnte sich keiner der Favoriten absetzen und so starteten die ersten vier von 2 Punkten getrennt in den letzten Tag. Dort konnte sich der PBC Kremstal mit zwei Unentschieden gegen Mitfavorit Imst und gegen Cool Pool Klagenfurt die noch fehlenden Punkte für den vorzeitigen Aufstieg sichern. Mit dem 4:0 Sieg gegen BSLZ Salzburg wurde sogar der Gewinn der Relegation fixiert. Kremstal konnte sich und ungeschlagen den Titel holen und bestätigte die starken Leistungen der letzten Monate.

Hinter der Mannschaft vom Kremstal sicherten sich auch der PBV Pegasus Eisenstadt, der PBC Imst, und das BSV Break Feldkirch die Plätze 2-4 und den damit verbundenen Aufstieg. Über die gesamten Drei Tage wurde von allen Akteuren zum Teil hervorragende Leistungen gezeigt.

Das Niveau war trotz der langen Spielzeiten sehr hoch. Von 10:00 bis 01:30 wurde um jede Kugel gekämpft. Es war ein sehr gut organisiertes Turnier und ein herzliches Dankeschön an Pichler Helmut und sein Team für die Verpflegung.

Der OÖPBV gratuliert dem PBC Kremstal zu diesem Erfolg und wünscht Alles Gute für die Saison 2016/17.

Helmut Heuschober gestorben

Liebe Billardfreunde!

Mit großer Bestürzung müssen wir Euch mitteilen, dass der Präsident des OÖ Billardsprotverbandes Helmut Heuschober am Mittwoch den 08.06 verstorben ist. Der OÖPBV wünscht seiner Famiie und seine Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Aslan Cetin gewinnt 9er Ball LM im Niners

Am Samstag fand im Niners die Landesmeisterschaft im 9er Ball statt. 46 Spieler/innen fanden sich trotz des schönen Wetters dort ein um sich den Titel auszuspielen. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes kam es in den Gruppenspielen schon zu richtigen Schlagerpartien. Aslan Cetin, Renner Mike, Bichler Jochen, Wöhrnschimmel Manuel, Nguyen Johannes und Pandur Mirzet schafften alle den Aufstieg über die Hoffnungsrunde. Ab dem 1/8 Finale waren es nur noch Kracherpartien. Aslan Cetin besiegte Guttenberger Daniel, den Triple-Sieger von der SU RAIKA Zwettl, mit 7:4. Gegen Weichhart Markus hatte er leichtes Spiel und gewann 7:1. Im Halbfinale wartete Kiesl Patrick, vom ASKÖ PBC Wels und auch diese Partie entschied er mit 7:3 für sich. Sein Finalgegner Stainko Armin, ebenfalls Triple-Sieger von Zwettl, setzte sich im 1/8 Finale gegen Bichler Jochen vom PBC Kremstal mit 7:3 durch. Nächster Gegner war Valentin Gruber-Kalteis, der seit langem wieder ein Turnier spielte und gleich auch den Aufstieg unter die Top 16 schaffte. Aber ein Stainko Armin war zu stark für Valentin. Er verlor 7:2 und wurde trotzdem toller 5. Gegen Aschauer Thomas vom Billardtempel gewann Armin ebenfalls mit 7:3. Das Finale versprach große Spannung. Aslan Cetin gegen Stainko Armin, die Nummer 16 von Oberösterreich gegen die Nummer 1. Nach hart umkäpften Games und einigen Saveduellen hatte Aslan das glücklichere Ende auf seiner Seite und er zwang mit 8:6 Armin in die Knie. Es war wie immer eine Super Veranstaltung und ein grosses Lob an die Turnierleitung, Hummer Steven und Grabner Heinz. Der OÖPBV gratuliert allen Siegern auf das Allerherzlichste.

ZWETTL ist Österreichischer Cupsieger im Pool Billard

Austria Bundesliga Pool Billard Sieger Sportunion Raika Zwettl hat Erfolgssaison würdig abgeschlossen.

Die Oberösterreicher aus Zwettl an der Rodl setzten sich im Salzburgs "Kugelrund" gegen 52 Teams durch und holten nach 20-jähriger Pause den Österreichischen Mannschaftscup (Ö-Cup) wieder ins Mühlviertel.

Gemeinsam mit dem Gewinn des Oberösterreichischen Landescups gelang dem Bundesliga Premierensieger  rund um Österreichs Nachwuchshoffnung Daniel Guttenberger und Teamkollegen Thomas Stadlbauer – Andreas Himmelbauer – Armin Stainko damit das "Triple"  - der Gewinn aller nationalen Mannschaftstitel.

In Salzburg kam der Topfavorit Zwettl jedoch zunächst etwas wackelig aus den Startlöchern. Nach einem Freilos in Runde 1 gewann das Zwettler Top Team im Stallduell gegen die zweite Zwettler Mannschaft (Stadlbauer Petra – Guttenberger Markus – Leutgeb Manfred – Hanna Michael) mit einem knappen 5:4.

In weiterer Folge agierte der Bundesliga-Meister aber sehr souverän. Mit 5:1 Erfolgen gegen den PBC Pooldogs Wien, CAP Hörbranz und Saustall Fieberbrunn wurde der Einzug ins Semifinale realisiert. Dort hielt der PBC Union Wien bis zum 2:2 mit, brachte sich aber selbst mit Eigenfehlern auf die Verliererstraße. Die Zwettler setzten sich letztendlich klar mit 5:2 durch.

Im rein oberösterreichischen Endspiel gegen BV Viking Vöcklabruck ließen die Zwettler dann nichts mehr anbrennen und siegten überlegen mit 5:0.

Zwettl komplettiert unglaubliche Erfolgsserie
Mit diesem "Triple" Sieg komplettiert das Top-Team der Sportunion Raika Zwettl einem einzigartigen Erfolgslauf. Die Oberösterreicher hatten vor zwei Jahren Rang 3 beim Landesmannschaftscup belegt und war auch in der Bundesliga und beim Österreichischen Mannschaftscup auf dem 3. Platz gelandet.

Im Vorjahr dann bereits Rang 2 beim OÖ-Landesmannschaftscup sowie der Bundesliga-Vizemeistertitel und Platz 2 beim Ö-Cup. Und nun in diesem Jahr der volle Erfolg mit einem Sieg beim OÖ-Landesmannschaftscup, mit dem Bundesligatitel und mit dem Sieg beim Österreichischen Mannschaftscup.

"Diese Geschichte ist einfach unglaublich und dieses Mannschafts-Ergebnis kann man in Österreich aktuell nicht mehr toppen.

Endergebnis Österreichischer Mannschaftscup, Salzburg
1. Sportunion Raika Zwettl
2. BV Viking Vöcklabruck
3. 1. PBC Union Wien
   Top Shot Wien
5. BC Lucky Shot Gleisdorf
   Pools Graz
   Saustall Fieberbrunn
   1. PBC RaiBa Bleiburg

Detailresultate und weitere Informationen: http://www.öcup.at/

SU RAIKA ZWETTL ist BUNDESLIGAMEISTER

Dem SU Raika Zwettl gelingt es in einem Herzschlagfinale den Meistertitel in der 1. Bundesliga zu erobern.

GRATULATION !!!!!!!

LIGAENDRUNDE

Hallo Liebe Billardfreunde!

Wir Ihr sicher alle wisst, spielen wir eine gemeinsame Ligaendrunde in Wels. Um medial mehr Präsenz zu erhalten wurde dieser Vorschlag bei der letzten Delegiertenversammlung einstimmig beschlossen.

Spielbeginn: 10:00 Uhr

Aufteilung:
Niners: 1LL, 2LLA
14/1 endlos: 2LLB, 3LL

Jede Mannschaft bekommt 1 Tisch für die Ligarunde. Selbstverständlich gibt es in beiden Lokalen „Ausweichtische“ sollten Partien im Rückstand sein.

Nach der Ligarunde findet die Siegerehrung (mit Buffett!!!) im Niners statt.

In Oberösterreich findet solch ein Event zum ersten Mal statt. Wir sind davon überzeugt, dass es einen schönen Abschluss für die Liga darstellt und wir hoffen durch dieses Event medial mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Liebe Grüsse

OÖPBV

Seite 1 von 16

Go to top